Das habe ich nun von meiner Gutmütigkeit! Da habe ich ihm doch tatsächlich zwei Chancen gegeben… Und was muss ich nun sehen? Er soll sich mal angucken, wie ich mit meinen nackten Füßen auf dem Boden herum laufe. Und, fällt ihm was auf? Will er das etwa als sauber bezeichnen…!? Der Boden ist doch noch vollkommen dreckig – und meine Füße nun auch! Doch die wird er nun wieder sauber machen – ganz alleine mit seiner Zunge natürlich. Und zwar diesmal vernünftig! Erst kniend, dann liegend. Ob es ihm gefällt, wie ich meine Füße schön in seinen Mund drücke? Natürlich muss er auch seine Zunge raus holen und schön zwischen die Zehen gehen, bis der ganze Dreck endlich weg ist. Wie ich sehe, ist sein Gesicht stattdessen voller Schmutz! Ok, nun sind meine Füße zwar wieder sauber – aber der Boden sieht immer noch ziemlich dreckig aus. Also muss er den nun auch noch mit seiner Zunge sauber machen! Beim nächsten Mal wird er sich nun sicher sofort mehr Mühe geben, oder…! Das große Finale der dreiteiligen Reinigungsaktion!